Fotoreise
Irland & Nordirland

September 2019

7.9. – 14.9.19

Fotoreise Beschreibung

Die grüne Insel im Norden Europas steht völlig zurecht auf der Liste der Topdestinationen von zahlreichen Reise- und Landschaftsfotografen. Auf unserer Fotoreise werden wir nicht nur so phantastische Fotomotive wie die Cliffs of Moher, die Kylemore Abbey, den Giant´s Causeway oder die Dark Hedges anfahren. Denn Irland hat weit mehr zu bieten und die Fahrt selbst, über grüne Hochebenen und entlang der wilden Atlantikküste ist schon eine Reise wert.

Das magische Fleckchen Erde mit seiner grünen Hügellandschaft, den zahlreich darauf grasenden Schafherden, unzähligen Seen und den steil abfallenden Küstenabschnitten besitzt eine weit zurückreichende Geschichte. Davon zeugen noch heute einzigartige Steinkreise, keltische Kreuze und Klosterruinen. Die angeblich 40 verschiedenen Grüntöne, die die Landschaft auf der Insel hervorbringen soll, werden wir hoffentlich im September bestaunen können.

Unsere Reise beginnt mit der Ankunft in Dublin, der quirligen Hauptstadt der Insel. Somit starten wir die Fotoreise gleich mit einer Fahrt quer durchs Land an die herrliche Westküste. Das ständig und auch sehr schnell wechselnde Wetter wird zwar unseren Reiseverlauf mitbestimmen, jedoch gibt es einige Fixpunkte, die wir bei jeglichen Wetterbedingungen anfahren werden. Hier an der Westküste verbringen wir 2 ereignisreiche Tage, um die Cliffs of Moher, Galway, den Nationalpark Connemara, die Twelve Pine Island sowie die Kylemore Abbey ins rechte Licht zu setzen.

Am Dienstag schließlich geht die Reise weiter in den Norden der Insel. Für das Fanad Head Lighthouse und den Crohy Head Sea-Arch nehmen wir auch größere Umwege in Kauf und erreichen dann am frühen Abend die Küste rund um Portrush, wo wir die nächsten 3 Tage verbringen werden. Am Abend lassen wir immer bei einem gemeinsamen Abendessen den Tag Revue passieren und führen Fachgespräche bis uns die Müdigkeit ins Hotelbett zwingt.

Wie gewohnt von unseren anderen Fotoreisen, starten wir die Tage schon frühmorgens, um immer das beste Licht einzufangen. Sowohl bei den Dark Hedges, als auch am Giant´s Causeway zahlt es sich aus, früh aufzustehen. Denn nur so hat man die Möglichkeit, diese wunderbaren Motive mit nur einer überschaubaren Anzahl an Gleichgesinnten gemeinsam zu fotografieren. Bei meinem Besuch im Februar war ich bei den Dark Hedges sogar ganz alleine und hatte das unglaubliche Glück, nach dem Sonnenaufgang auch noch einen Schneesturm vor Ort zu erleben.

Bei schlechtem Wetter verarbeiten wir gleich vor Ort die bisher gemachten Aufnahmen und verfeinern unsere Lightroom-Technik. Bei überwiegend schönem Wetter sind wir wahrscheinlich den ganzen Tag unterwegs. Denn Motive gibt es hier ohne Ende: Die Dunseverick Falls, der nette, kleine Hafen von Ballintoy, Carrick-A-Rede, das Dunluce Castle, die Murlough Bay und, und, und.

Am Freitag verlassen wir dann diesen wunderbaren Küstenabschnitt im Norden und fahren mit unseren beiden Bussen, gelenkt von Alex und mir, in Richtung Dublin. Auch auf dem Weg dorthin gibt es noch 1 oder 2 schöne Motive für die wir wieder kleine Umwege in Kauf nehmen werden. Nach unserer Ankunft in Dublin beschließen wir den letzten Abend noch mit einem gemeinsamen Abendessen in der quirligen Innenstadt von Dublin.

Die Fotoreise dauert 7 Nächte/8 Tage, von Samstag bis Samstag. Unterkunft inkl. Frühstück, der Transport vor Ort in 2 Bussen sowie der Fotoreise-Workshop inkl. Lightroom-Einheiten mit Walter Luttenberger und Alexander Koch sind im Preis inkludiert. Nicht inkludiert ist eine Reise-Rücktrittsversicherung sowie eine Auslandskranken- oder Gepäckversicherung. Ebenso nicht inkludiert sind die Anreise und das Abendessen sowie extra Getränke. Workshopbeginn ist am Samstag ab Eintreffen aller Teilnehmer am Flughafen in Dublin!

Bei der Anreise sowie allen weiteren Fragen zur Buchung ist Euch unser Partner in Reisefragen und Veranstalter der Reise, Sebastian Thürmer von Thürmer Tours gerne behilflich.

Termin 2019

September 2019

7.9.14.9.2019

letzter verfügbarer Platz!

Preise

inkl. Flug ab € 2209,-

bei Eigenanreise € 2025,-

Einzelzimmerzuschlag € 374,-

alle Preise verstehen sich pro Person inkl. MwSt.

Letzter verfügbarer Platz!

Highlights

  • Professionelle Fotoguides – Walter Luttenberger & Alexander Koch
  • Kleine Gruppe – max. 8 Teilnehmer
  • Fotoreise für viele Ansprüche – Individuelles Coaching für Fortgeschrittene, perfekte Motive für Profis
  • Irland Impressionen – Mit dem geschulten Fotografen-Blick Irland entdecken
  • Die fantastischen Landschaften Irland und Nordirlands entdecken

Teilnehmerzahl

mind. 4 – max. 6 Teilnehmer

Workshop­begleitung

Walter Luttenberger

Walter Luttenberger

Workshopleiter

Alexander Koch

Alexander Koch

Co-Leiter

Fotografische Schwerpunkte

Obwohl das Reisen in Irland/Nordirland im Vordergrund steht, haben wir jeweils vor Ort noch genügend Zeit um spezielle Techniken, Bildaufbau und alles Wissenswerte rund um die Landschaftsfotografie, zu erklären. Zwischendurch sichten wir die gemachten Aufnahmen und zeigen grundlegende Bearbeitungsschritte in Lightroom. Wir sind viel unterwegs, bleiben höchstens 2 Nächte in den selben Hotels, (Galway, Portrush) und können daher die Woche maximal ausnützen.

Diese Fotoreise richtet sich an alle, die Irland/Nordirland reisend erfahren möchten. Basiskenntnisse der Fotografie sollten bereits vorhanden sein. Für absolute Anfänger empfehlen wir einen unserer Workshops als Vorbereitung auf eine Fotoreiserei Fotoreise.

„Ich habe schon zwei Workshops bei Walter besucht. Walter versteht es , durch seine angenehme, ruhige Art, seiner perfekten Vorbereitung und seinem Wissen, einen Workshop zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Er versucht in der begrenzten Zeit eines Workshops so viel wie möglich von seinem Wissen preiszugeben und verbindet gekonnt den Einmaligkeitsfaktor seines Workshops mit hoher Qualität. Ich kann dich nur weiterempfehlen.“

Gottfried Holzinger

Hobbyfotograf

Da ich aufgrund meiner selbständigen (selbst + ständig) Erwerbstätigkeit für das schöne Hobby der Fotografie viel zu wenig Zeit finde, bin ich in den letzten Jahren übergegangen, zweimal im Jahr eine Fotoreise mit Könnern ihres Fachs zu unternehmen. Ich werde so gezielt zur richtigen Zeit an ausgewählte Plätze geführt, kann mich entspannt dem Fotografieren widmen und bin nicht mit dem organisatorischen Rundherum belastet. Ich habe einen professionellen Ansprechpartner sowie Gleichgesinnte um mich. Ich lege Wert auf komfortable Unterkünfte und anspruchsvolles Essen, da diese Zeit auch Urlaub und Entspannung für mich sein soll.
In diesem Sinn habe ich Walter bereits dreimal begleitet und freue mich auch schon auf die vierte Reise unter seiner Leitung. Walter ist Garant für entspannte Fototage in familiärer Atmosphäre. Über allem steht natürlich sein fotografisches Können und seine Bildsprache, von denen es zu lernen gilt. Ich schätze Walter für seine Ruhe und seinen unermüdlichen Einsatz. Gelungen ist auch Walters Zusammenarbeit mit Alex, der nicht nur ein wandelndes „fotografisches und technisches Lexikon“ ist und sein Wissen Tag und Nacht weiter gibt, sondern ebenso schöne Bilder etwas anderer Art zaubert.
Meine vierte Reise soll und wird sicherlich nicht die letzte sein. Ich sehe schon mit großem Interesse den neuen Destinationen entgegen, die sich in Planung und Umsetzung befinden.

„Ich war auf der Suche nach einem Fotografen, bei / von dem ich Neues lernen können sollte – über seine Herangehensweise beim Fotografieren, über das Sehen, über das Fotobusiness. Bei Walter Luttenberger habe ich genau das gefunden – und darüber hinaus eine großartige Persönlichkeit kennen gelernt: verbindend, charismatisch, humorvoll, begeisternd.

Ich erinnere mich an eine wundervolle Zeit in der Toskana, eine überaus angenehme Teilnehmer-Gruppe, und die vielen Ausfahrten zu den Fotospots der Region. Es sind viele tolle Bilder entstanden. Auch in der Bildbearbeitung konnte ich einige neue Inputs mitnehmen. Die Unterkunft passt optimal für diesen Workshop, hält die Gruppe zusammen, verpflegt und beherbergt originell und auf sehr gutem Niveau.

Kurzum: ich wurde durch diesen Workshop zum Fan – Fan der Toskana, Fan der Landschaftsfotografie und „Follower“ von Walter. 100% Empfehlung!“

Stefan Temmer

Hobbyfotograf

Obwohl ich ein begeisterter Fotograf bin und das Ein oder Andere über Landschaftsfotografie weiß, hat mir der Kurs geholfen meine Bilder besser zu gestalten und mir ist bewusst geworden, worauf es bei der Landschaftsfotografie ankommt. Besonders gut gefiel mir, dass Walter einen Weg fand mir Tipps zu geben, mich aber nicht in meiner persönlichen Kreativität einschränkte. Dies war nicht nur beim Fotografieren der Fall, sondern auch bei der Nachbearbeitung der Fotos. Die Besprechungen über seine eigenen, aber auch über die der anderen Fotos der Kursteilnehmer waren für mich ein integraler Bestandteil, welche mich auf viele Kleinigkeiten, die ich Da und Dort noch verbessern könnte, aufmerksam machten.Für mich war der Kurs nicht nur lehrreich sondern hat auch Spaß gemacht.