Fotoreise
Schottland

September 2019

16.9. – 23.9.19

Fotoreise Beschreibung

Die abgelegene Schönheit der schottischen Highlands versuchen wir auf dieser Fotoreise zu erforschen. Sowohl magische Plätze, als auch historische Burgen sind Teil unserer Fotoreise, die uns vom mittelalterlich anmutenden Edinburgh über das fotogene Glen Coe bis auf die Isle of Skye führt.

Unsere Reise beginnt in Edinburgh, mit seinen kopfsteingepflasterten Straßen und Fassaden aus Sandstein, die so typisch sind für das gesamte Stadtbild. Vom Calton Hill machen wir am 1. Abend beeindruckende Dämmerungsaufnahmen der City, bevor wir uns am nächsten Morgen auf den Weg in die Highlands machen. Schon bald wechselt die Landschaft und aus den flachen grasbewachsenen Weiden, werden zuerst leichte Hügel und dann richtige Berge. Dazwischen immer wieder Seen und Meeresarme sowie versteckte Wasserfälle, die unsere ersten Fotomotive außerhalb der Stadt sein werden.

Der einzelne Baum in der Millarochy Bay, der Loup of Fintry und das Glen Coe in der Abenddämmerung sind lohnende Motive für den ersten Tag. Auch den nächsten Morgen verbringen wir im Glen Coe, das zahlreiche spannende Motive bietet. Auf der Weiterfahrt in Richtung Isle of Skye stoppen wir zunächst am Eilean Donan Castle und an der Sligachan Bridge bevor wir für insgesamt 3 Nächte unser Quartier auf der Isle of Skye beziehen. Dort erwartet uns eine riesige Anzahl an Motiven auf vergleichsweise geringem Platz:

Die Fairy Pools, die Talisker Bay, gleich bei der gleichnamigen Whiskey-Brennerei, Fairy Glen, der grandiose Quiraing, der Old Man of Storr und das berühmte Lighthouse am Neist Point. Genug zu tun also für mehrere Tage. Sollte das Wetter nicht immer mitspielen, bleibt uns umso mehr Zeit, unsere bisherigen Aufnahmen zu sichten, zu besprechen und in Lightroom zu verarbeiten. Dabei soll auch der Genuß nicht zu kurz kommen und wir können eine Whiskey-Brennerei besuchen und die Abende in gutbürgerlichen Restaurants ausklingen lassen, die wir auf unseren bisherigen Reisen getestet haben.

Am Donnerstag geht es dann in umgekehrter Richtung wieder zurück ins Glen Coe, wo wir noch einmal unser Glück versuchen können und die Landschaft hoffentlich in einer komplett anderen Wetterstimmung einfangen können. Am Freitag führt uns der Weg wieder zurück nach Edinburgh und wir beschließen die gemeinsame Fotoreise mit einem gemütlichen Pubbesuch.

Die Fotoreise dauert 7 Nächte/8 Tage, von Samstag bis Samstag. Unterkunft inkl. Frühstück, der Transport vor Ort in 2 Bussen sowie der Fotoreise-Workshop inkl. Lightroom-Einheiten mit Walter Luttenberger und Alexander Koch sind im Preis inkludiert. Nicht inkludiert ist eine Reise-Rücktrittsversicherung sowie eine Auslandskranken- oder Gepäckversicherung. Ebenso nicht inkludiert sind die Anreise und das Abendessen sowie extra Getränke. Workshopbeginn ist am Samstag ab Eintreffen aller Teilnehmer am Flughafen in Dublin!

Bei der Anreise sowie allen weiteren Fragen zur Buchung ist Euch unser Partner in Reisefragen und Veranstalter der Reise, Sebastian Thürmer von Thürmer Tours gerne behilflich.

Workshop­begleitung

Termine 2019

16.9. – 23.9.2019

AUSGEBUCHT!

Preise

bei Eigenanreise € 2499,-

Einzelzimmerzuschlag € 385,-

alle Preise verstehen sich pro Person inkl. MwSt.

Teilnehmerzahl

mind. 4 – max. 6 Teilnehmer

Walter Luttenberger

Walter Luttenberger

Workshopleiter

Alexander Koch

Alexander Koch

Co-Leiter

Fotografische Schwerpunkte

Der fotografische Schwerpunkt liegt auf der klassischen Landschaftsfotografie mit Ausflügen in die Welt der Langzeitbelichtungen. Eine gewisse Fitness ist erforderlich, um z.B. zum Old Man of Storr zu wandern, der auf ausgebauten Wanderwegen in ca. 1 Stunde Bergwanderung erreichbar ist. Wir werden, gemütlich auf 2 Busse verteilt, viel unterwegs sein und viele Sehenswürdigkeiten der schottischen Highlands fotografieren können. Aber auch die Fahrt selbst ist meist atemberaubend, da die Landschaft stets spektakulär ist.

Diese Fotoreise richtet sich an alle, die Schottland reisend erfahren möchten. Basiskenntnisse der Fotografie sollten bereits vorhanden sein. Für absolute Anfänger empfehlen wir einen unserer Workshops als Vorbereitung auf eine Fotoreiserei Fotoreise.

„Ich habe schon zwei Workshops bei Walter besucht. Walter versteht es , durch seine angenehme, ruhige Art, seiner perfekten Vorbereitung und seinem Wissen, einen Workshop zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Er versucht in der begrenzten Zeit eines Workshops so viel wie möglich von seinem Wissen preiszugeben und verbindet gekonnt den Einmaligkeitsfaktor seines Workshops mit hoher Qualität. Ich kann dich nur weiterempfehlen.“

Karin Plank

Hobbyfotografin

Immer wieder hole ich mir die Fotos von unserem Workshop in der Toskana her und versuche neue Bearbeitungsschritte in Lightroom, die ich noch nicht automatisiert habe.

Die Tage waren vollgepackt mit Programm, das bereits vor dem Sonnenaufgang begann, weil man ja erst an die besonderen Stellen hinfahren mußte- dank Deiner geografischen Spürnase und dem exzellenten Busfahrstil war das kein Problem. Dann hiess es auspacken, Stativ ja oder nein, welches Objektiv, Iso, Blende und vor allem den besten Platz für das beste shooting zu hunten. Mit Deinen und Alex` geduldigen Erklärungen hab ich auch das geschafft.

danach ging es an die Computerarbeit, die ich ja nicht so gut kannte, die Bearbeitung der Fotos, die ich da im Arbeitsraum des Agriturismo sah und die unterschiedliche künstlerische Herangehensweise haben in mir das Feuer entfacht. Und das Abendessen, dass es erst gab, wenn das  Abendshooting im Kasten war, liess es nochmal besser schmecken.

Das Schöne an dem Workshop war, dass ich mich bei den Profis unter euch mit Licht, Sonne, Schatten und Vollmond trotzdem sehr wohl gefühlt habe und viele gute Gespräche und Begegnungen mitnehme.

Ich danke Dir und Alex nochmals und bin sicher wieder dabei.

„Ich war auf der Suche nach einem Fotografen, bei / von dem ich Neues lernen können sollte – über seine Herangehensweise beim Fotografieren, über das Sehen, über das Fotobusiness. Bei Walter Luttenberger habe ich genau das gefunden – und darüber hinaus eine großartige Persönlichkeit kennen gelernt: verbindend, charismatisch, humorvoll, begeisternd.

Ich erinnere mich an eine wundervolle Zeit in der Toskana, eine überaus angenehme Teilnehmer-Gruppe, und die vielen Ausfahrten zu den Fotospots der Region. Es sind viele tolle Bilder entstanden. Auch in der Bildbearbeitung konnte ich einige neue Inputs mitnehmen. Die Unterkunft passt optimal für diesen Workshop, hält die Gruppe zusammen, verpflegt und beherbergt originell und auf sehr gutem Niveau.

Kurzum: ich wurde durch diesen Workshop zum Fan – Fan der Toskana, Fan der Landschaftsfotografie und „Follower“ von Walter. 100% Empfehlung!“

Kurt Pieber

Fotokünstler

Ich besuche zur Zeit die Akademie für angewandte Photographie und habe dort Walter kennen und schätzen gelernt. Als sich die Gelegenheit bot, mit Walter einen Workshop zu machen, habe ich mich spontan bei ihm gemeldet.

Es war eine schöne, erfahrungsreiche Zeit, in der ich sehr viel über die Fotografie erfahren und lernen konnte.

Bei diesem Workshop wurden nicht nur die Gefühle für ein Motiv, der richtige Blickwinkel und eine gute Position für die Kamera samt Kameraeinstellung besprochen, sondern auch das Auge für Licht und Schatten geschult. Durch die guten und treffenden Hinweise, die ich von Walter bekam, ist es mir immer wieder gelungen, Spannung in den Bildern aufzubauen, Licht und Schatten bewusst zu erkennen und im Bild einzufangen.

Die Unterstützung durch Alex mit seinen Fachkenntnissen am PC und am Fotobearbeitungsprogramm rundete den professionellen Umgang mit der Materie ab. Es war für mich eine wichtige und interessante Zeit (leider viel zu kurz), die mir eine neue Perspektive in der Langzeitfotografie eröffnete.

Für mich hatte dieser Workshop eine andere Welt des Sehens eröffnet und ich möchte auf diesem Weg  Walter Luttenberger für diese schönen Tage in Venedig danken.

Ich kann Allen, die Interesse und Liebe für das Fotografieren entwickelt haben, diesen Workshop empfehlen.  Haben sie keine Scheu, probieren Sie es einfach aus, es wird Spaß machen und gelingen.

Kurt Pieber  Oberwart

Leidenschaftlicher Objektkeramiker und  Fotografiestudent